logo


     Home                                                                                      Rauchwarnmelder:  

                              Gira   Fireangel    Hekatron   Indexa



                                           Der vorbeugende Brandschutz,schützt und rettet Leben!

                                                              Es ist beschlossene Sache-
                                                        nach einer Übergangsfrist bis Ende 2020 besteht eine Rauchwarnmelder Installationspflicht
                                                            auch für Bestandsbauten in Berlin/Brandenburg!

                                                  Wir sind Ihr Partner bei Planung,Installation und Wartung!

                                                  Hierbei richten wir uns an der Anwendungsnorm DIN14676 aus
                                                            und verwenden ausschließlich Geräte der Produktnorm EN14604



Wohnungsbrände in Deutschland
Jedes Jahr sterben ca. 500 Menschen durch Brände-die meisten davon in Ihren eigenen vier Wänden.Über 70 Prozent der Brände ereignen sich nachts.Rauch und giftige Gase lassen die Schlafenden in tiefe Bewustlosigkeit fallen.Etwa 95 Prozent der Todesfälle sind auf eine Rauchvergiftung zurückzuführen.Sobald ein Schwelbrand in ein offenes Feuer übergeht, können sich die Flammen mit rasender Geschwindigkeit ausbreiten.Oft bleiben keine zwei Minuten zur Flucht.Trotz dieser Fakten sind in Deutschland immer noch nicht alle privat genutzen Gebäude mit Rauchwarnmeldern ausgestattet.

Rechtliche Rahmenbedingungen
Die Installation von Rauchwarnmeldern ist in Deutschland nahezu flächendeckend in den Landesbauordnungen der Bundesländer festgeschrieben. Die typische Formulierung dafür lautet:
"In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben.
Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitiger erkannt und gemeldet wird."
In Berlin/Brandenburg müssen nicht nur neuerrichtete, sondern auch bestehende Wohnungen innerhalb einer bestimmten Frist mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden.
Die Landesbauordnungen richten sich an die Eigentümer von Wohnungen und Wohngebäuden.Sie sind für die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen verantwortlich und müssen sicherstellen dass eine ausreichende Anzahl von Rauchwarnmeldern eingebaut wird und dass die eingebauten Rauchwarnmelder dauerhaft funktionieren.
In der Regel obliegt die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft den unmittelbaren Besitzern/Mietern, es sei denn,der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.
Dies wird durch die Landesbauordnungen geregelt.

Anwendungsnorm DIN14676
Die DIN 14676 "Rauchwarnmelder für Wohnhäuser,Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung-Einbau,Betrieb und Instandhaltung" bezieht sich auf den privat genutzten Wohnbereich, der mit batterie- oder netzbetriebenen Rauchwarnmeldern ausgestattet wird. Folgende Wohnsituationen sind behandelt:
  • Einfamilienhäuser und Bungalows
  • Mehrfamilienhauser mit mehreren Wohnungen
  • Pensionen mit weniger als 12 Gästebetten
  • Gartenhäuser und-lauben
  • Flure und Gänge mit besonderen Feuergefahren ( zb.mit Kaffeemaschinen,Kopieren,Wasserspendern)

Produktnorm EN14604
Wir verwenden ausschließlich namhafte Produkte mit CE Kennzeichnung,VDS Prüfung nach EN 14604

Egal ob sie alleinstehende Systeme oder die vernetzte Variante wünschen sind wir Ihr Partner bei Vertrieb, Installation und Wartung!